Pinzgau Celtics vs. Carinthian Eagles Villach

Kurzbericht zum Spiel
Pinzgau Celtics vs, Carinthian Eagles Villach 29:07 (7.0/6:0/0:7/16:00)
In der ersten Halbzeit gab es für die Gäste aus Kärnten wenig zu holen. Einzig der geblockte PAT beim zweiten Touchdown der Celtics konnte positiv vermerkt werden.
Ganz anders der Verlauf der zweiten Halbzeit. Nach einer Interception durch Samu Gaier konnten die Eagles durch einen Touchdown von Nicolas „Nike“ Moser auf 13:07 verkürzen und hatten im dritten Viertel einige Chancen durch einen weiteren Touchdown in Führung zu gehen. Dies wurde jedoch durch eine starke Celtics Defense verhindert und im letzen Viertel als die Villacher alles auf eine Karte setzten, wurden sie von den Pinzgauern mit zwei Big Plays eiskalt erwischt. So kam es in einem spannenden Spiel zum doch klaren Ergebnis von 29:07 für die Hausherren.
Im Vergleich zum Hinspiel in Villach welches zu Beginn der Saison in Villach hoch verloren ging, konnte man bei den Jungadlern einen deutlichen Leistungsanstieg erkennen und das Spiel konnte lange Zeit offen gehalten werden.

Gratulation an die Celtcs zum Erreichen des Play-Offs und viel Glück für die restliche Saison.

Carinthian Eagles vs. Vertex Warriors

Am Sonntag, dem 14.04.2019, kam es zum zweiten Heimspiel der Jungadler aus Villach gegen die Vertex Warriors aus Wörgl. Nach gewonnen Cointoss entschiedenen sich die Villacher mit dem Kickoff zu starten. Schnell wurde klar, dass unsere Adler sich stark verbessert haben im Vergleich zum letzten Heimspiel, da die Defense der Eagles, die Warriors gleich stoppen konnten. Nach dem Turnover haben unsere Adler auch gleich das erste mal vor eigenen Publikum gepunktet. Die knapp 200 Zuschauer waren von Beginn an hinter ihrer Mannschaft und dementsprechend zufrieden als unser Running Back Nicolas „Nike“ Moser den ersten Touchdown des Spiels erzielte und den danach folgenden PAT verwandelte.
Die Defens unserer Adler hat weiter gut dagegen gehalten, aber dann kam es zum Saftey für die Warriors. Kurz vor der Halbzeitpause hat unsere #5 Michi Steiner noch eine Interception gefangen doch kam leider nur bis zur gegenerischen 30 Yard Line, wo er dann „out of bounce“ gedrängt wurde. Damit war die erste Halbzeit beendet, Spielstand 7:2 aus Sicht der Eagles.
Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten so im dritten Viertel einen Touchdown erzielen, der PAT wurde jedoch geblockt, neuer Spielstand 7:8.
Unsere Offense tat sich schwer gegen die Warrior Defense und so kam es dass die Warriors im vierten Viertel noch ein Fieldgoal erzielen konnten. Auch eine weitere Interception gefangen von unserer #9 Max „Whitey“ Weihs konnte das Spiel nicht mehr drehen.
So mussten sich unsere Villacher Adler mit 7:11 geschlagen geben.
Im nächsten Spiel geht es nun auswärts nach Schwaz zu den ungeschlagenen Hammers, die dieses Jahr in die dritte Division abgestiegen, und dementsprechend Favorit für den heurigen Gruppensieg sind. Können unsere Jungadler das ändern?