Allgemein

Nationalteamcamp 2021 in Wien

Am Samstag, den 27. Februar 2021, startete das erste Camp des Nationalteams im Jahr 2021. Ich durfte als einer von 10 Shadowcoaches sowohl am Platz, als auch an der Seite der Nationalteamtrainer mitwirken und lernen.

Mit über 150 Teilnehmern war das Ganze in einem gigantischem Ausmaß, welches ich noch nie in der Form gesehen habe. Ein Training für 130 Spieler zu planen ist eine Aufgabe vor der ich noch nie gestanden bin. Zu sehen, wie straff man den Zeitplan für jede eigene Units ( positionsbezogene Gruppen) gestaltet, wie genau die Trinkpause eingeplant sind und die Disziplin, die jeder Spieler mit zu bringen hat, und auch mitbringt, ist ein Wahnsinn. Angefangen vom Aufwärmen bis zum Ende des Trainings.

Nach knapp 3 Stunden war das erste Training vorbei. Danach geschlossen ins Hotel zum Mittagsessen. Am Nachmittag gab es die nächste Trainingseinheit, in knapp 2 ½ Stunden wurden über 200 Spielzüge trainiert! Wieder geschlossen ins Hotel zum Essen, am Abend gab es dann Onlinemeetings für jede Unit. Knapp nach 21 Uhr war dann Ruhe im Hotel eingekehrt, das extra nur für uns zu diesem Zeitraum geöffnet hatte, natürlich hatten auch alle Teilnehmer ( Spieler und Coaches) einen negativen Covid-Test.

Sonntag starten alle wieder mit voller Motivation und Elan in den letzten Camp-Tag. An dem Tag war auch das Media-Team des AFBÖ vor Ort, hat Spieler interviewt, Eindrücke aufgenommen und Gruppenfotos gemacht. Nach dem Mittagessen startet die letzte Trainingseinheit und sowohl Spieler als auch Trainer wollten noch einmal alles geben und rausholen.

Zu sehen wie die Trainer vom Nationalteam alles planen und handhaben war beeindruckend und war auch das was mir persönlich am Meisten gebracht hat. Alles in allem eine super Erfahrung die ich nicht missen möchte und jeder Zeit gerne auch wiederholen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.